St. Burkardus-Haus Würzburg

St. Burkardus-Haus Würzburg

Im Zuge der Generalsanierung im St. Burkardus-Haus wurden folgende Räumlichkeiten durch uns ertüchtigt:

Seminarräume:
Hochauflösende und lichtstarke Projektoren, welche in Deckenliften verbaut sind, projizieren auf 600cm breite und motorische Leinwände. Die Beschallung erfolgt über Front- und Delaylautsprecher. Mehrere Einspeisemöglichkeiten stehen den Nutzern zur Verfügung, das Signalmanagement ist komplett modular aufgebaut. Auch die Verschaltung von Bild- und Tonsignalen zwischen den Seminarräumen ist jederzeit möglich. Zur Mikrofonie können mehrere Funksender parallel betrieben werden. Die Bedienung erfolgt über drahtlose Funk-Touchpanels. Professionelle Installation einer Induktiven Höranlage. Im Vorfeld wurden Metallverlust-Messungen durchgeführt und entsprechende Loop-Designs erstellt. Das Einmessen der Anlage erfolgte nach DIN-Norm.

Speiseräume:
Realisierung der Beschallung in den beiden Speiseräumen über Decken-Lautsprecher. Zuspielung über verschiedene Audioquellen möglich, Einsatz von mehreren Funkmikrofonen. Die Bedienung erfolgt über ein Wandtableau. Das Audiomanagement wird über einen Netzwerk-Server geregelt